Lerninfos für Jung und Alt

Lerninfos für Jung und Alt

Home Übersicht
Impressum Kontakt Disclaimer

LERNTIPPS-IDEEN Beiträge

Gemischte Beiträge zum Lernen für Allgemeinbildung und Schule.


Thema:

Eselsbrücken

von admin

Jeder hat sich schon einmal einen Einkaufszettel gemacht und ihn anschließend vergessen mitzunehmen. Was nun? Am besten, man benötigt keinen. Um sein Gehirn zu trainieren, kann man versuchen, sich zu den einzukaufenden Teilen eine Geschichte einfallen zu lassen. Beispiel:

Folgende Produkte sind einzukaufen: Zitronen, Butter, Tageszeitung, Rotwein, Auto volltanken, Fachbücher, Fusspflegetermin.

Jetzt möglichst spontan daraus einige Sätze bilden, die man dann wiederholt, z.B.: Mit dem Auto fahre ich zur Tankstelle, tanke den Wagen voll und wickle die gekaufte Flasche Wein in eine ebenfalls gekaufte Tageszeitung ein. Dann geht es weiter in den Supermarkt, um Zitronen, Butter und 1 Buch zu kaufen. Denn nach meinem Fußpflegetermin möchte ich lesen!

Der Zusammenhang mag zwar merkwürdig klingen, aber durch die Verbindung mit der eingewickelten Flasche Rotwein und dem Gedanken, was man nach der Fusspflege tun will, fällt es leichter, an die Dinge zu denken. Man muss nur eine einigermaßen sinnvolle Abfolge gestalten, sprich eine kleine Geschichte. Denn unser Gehirn arbeitet nicht wie ein einfacher Speicher, sondern es kann vielmehr Zusammenhänge erkennen und bildlich besser verarbeiten.

Thema:

So lernen Schüler den Schulstoff effizienter

von Aida A.

Schüler müssen sich im Schulalltag mit immer größer werdenden Anforderungen auseinandersetzen. Immer mehr Stoff wird in immer kürzere Lernintervalle gepackt. Damit die Schüler hier nicht abgehängt werden, müssen sie Lernstrategien entwickeln, die ihnen helfen das enorme Pensum zu bewältigen.

Lernen mit Assoziationen

Besonders leicht lassen sich bestimmte Informationen speichern, wenn der Schüler eine bestimmte Formel, eine Vokabel oder ein Verfahren mit einem bestimmten Ereignis in Verbindung bringt. So wird der Schüler beispielsweise die Mitternachtsformel höchstwahrscheinlich nie vergessen, wenn er während der Hausaufgaben zu diesem Thema gleich mehrere Eichhörnchen im Garten sieht, die Nüsse vergraben.

Lernen mit Merkzetteln

Kleine Merkzettel, die an unterschiedlichen Stellen im Haus platziert werden, können Wunder bewirken. Wenn das Kind bereits am Morgen beim Zähneputzen Vokabeln zu Gesicht bekommt, später am Frühstückstisch und im Mäppchen erneut, wiederholt er unbewusst dieses Vokabeln immer wieder, sodass sie länger im Gedächtnis bleiben.

Lernen mit Bildern

Schwierige Formeln lassen sich sehr gut mit Bildern lernen. Dabei steht jedes Bild für eine Variable oder einen Teil des Terms. Der Schüler überlegt sich nun eine Bildergeschichte und ruft diese ab, wenn die Formel benötigt wird.

Lernen mit Freunden

Viele Kinder tun sich sehr schwer, wenn sie die Hausaufgaben alleine erledigen müssen. Ist aber ein Spielkamerad zu Besuch, dann sind sie häufig sehr motiviert bei der Bearbeitung der Hausaufgaben, da sie im Anschluss direkt Spielen gehen können.

Belohnung durch die Eltern

Die Eltern können das Kind zusätzlich motivieren, indem sie ihm eine Belohnung versprechen, falls es über einen längeren Zeitraum seine Hausaufgaben verlässlich bearbeitet.


Thema:

Die beiden Gehirnhälften

von admin

Unser Gehirn vollbringt seine Leistungen über unterschiedliche Regionen im Gehirn. Man hat herausgefunden, dass die linke Gehirnhälfte für das logische eindeutige Denken zuständig ist, für Organisation, Analyse, Wortwahl, Detailfindung sowie Rechnen und Sprache. Die rechte Gehirnhälfte hingegen hat ihren Arbeitsbereich im emotionalen bildhaften Bereich. D.h., dort werden musikalische, visuelle und auch motorische Reize sowie Körpersprache verarbeitet. Diese Reize werden dort analysiert und können zusammen mit der linken Gehirnhälfte in einen logischen Zusammenhang gebracht werden. Eine ausgeglichene Kombination aus beiden Gehirnhälften führt zu effektiven Ergebnissen. Die Reize werden über den sogenannten Balken, der die Verbindung beider Hirnbereiche ist, miteinander verarbeitet. Das Gehirn ist im Vergleich zum Computer in der Lage, Gefühle wahrzunehmen. Gefühle können durch Bilder, Geräusche, Gerüche, auch Farben, Musik und auch Erinnerungen erzeugt werden. Lernen macht demnach mehr Spaß, wenn Reize für die rechte Gehirnhälfte beteiligt sind.

Ein ausgewogenes Verhältnis sorgt für optimale Performance!

Thema:

von der Grundschule auf das Gymnasium?

von admin

Im 4. Schuljahr stellt sich die Frage auf welche weiterführende Schule die Kinder gehen sollen. Auf einem 1. Elternabend gibt es Informationen zu den Hauptschulen, Realschulen, Gesamtschulen und Gymnasien. Der Direktor einer Grundschule stellte folgendes deutlich heraus: Für das Gymnasium kommen Kinder in Frage, die in der Regel mindestens die Note 2 und ab und zu eine 3 in den Fächern haben. In Mathe und Deutsch sollte nach Möglichkeit keine ausreichende Note vorhanden sein. Zudem sollten die Kinder in der Lage sein, selbständig Hausaufgaben zu machen und Spaß am Lernen haben. Das Sozialverhalten und eine gewisse Portion Ehrgeiz seien hier ebenfalls recht wichtig. Es gibt viele Eltern, die behautpten "Ich war auf dem Gymnasium - mein Kind geht auch dorthin!". Diese Aussage ist nicht objektiv.

Mittlerweise gibt es eine sogenannte Prohibitionsphase. Diese wurde entwickelt, um in Grenzfällen die richtige Wahl zu treffen. Sie kann in Frage kommen, wenn die Lehrerkonferenz zum Ende des 1. Halbjahres der Klasse 4 Grundschule der Ansicht ist, dass Ihr Kind eigentlich besser zur Realschule gehen sollte, weil z.b. die Leistung in Deutsch oder Mathe (Note 4) nicht den Anforderungen fürs Gymnasium entsprechen. Heute muss mindestens eine Gymnasialempfehlung mit Einschränkung vorliegen, um der Prohibitionsphase zu entgehen. Ansonsten muss man das Kind, so ist es in NRW vorgesehen, in der Regel in einer 3-tägigen Testphase von einem unabhängigen Prüfgremium außerhalb seines Wohnortes einem Qualifizierungstest unterziehen!

Soweit muss es nicht kommen, da man in NRW den grossen Vorteil hat, dass ein Kind sowohl von den anderen Schulen aus im Nachhinein, z.B. ab Klasse 7 noch auf das Gymnasium wechseln kann, wenn die Leistungen entsprechend gut sind. So ist es auch denkbar, noch das Vollabitur, heute Klasse 12 oder Gesamtschule noch Klasse 13, oder auch ein Fachabitur mit technischer Ausrichtung anzugehen. So sind bei Fehleinschätzungen jederzeit Korrekturen möglich, um dem Kind die bestmögliche Förderung zu ermöglichen. Es sind sogar Fälle bekannt, bei denen Kinder von der Hauptschule aus noch eine steile Karriere gemacht haben.

Zum Schluß noch ein Hinweis: Auf dem Gymnasium ist das 13. Schuljahr gestrichen worden. Der fehlende Stoff muss ja nun irgendwie vermittelt werden. Diese geschieht in unserem Standort Altena (Burggymnasium Altena über Nachmittagsunterricht (ab der 7. Stunde), der vom 6. bis 10. Schuljahr erbracht wird. Damit ist eine zusätzliche Belastung gegeben, die der späteren Oberstufe aber auch der Zukunft des Kindes zugute kommt. Wer mit gemischten Gefühlen auf das Gymnasium geht, dem sei aus meiner Sicht gesagt, dass man entweder eine andere Schulform wählt oder sich bewusst ist, dass es im 5. und 6. Schuljahr erst einmal eine Erprobungsphase gibt, da man sich in dieser Zeit an die Schulform gewöhnen und anpassen kann. Konkrete Infos zu den weiterführenden Schulen gibt es unter Schulministerium NRW unter dem Link Schulformen.
Thema:

Wörter vom Kreuzworträtsel aus dem Buchstabenmix bilden

von admin

Buchstaben-Quiz leicht

Man finde die unverdrehte Lösung zu den verdrehten Wörtern!

Haustier Vogel ZeugKram.

Überfall Raub Blume Rose

Doppelfahrrad Tandem.

Schauspielhaus Theater gleichseitiges RechteckQuadrat.

töricht dumm Stierkämpfer Torero

Gegenteil von Reichtum Armut.

Wildart Elch engl. glücklich happy

Buchstaben-Quiz mittel

Man finde die unverdrehte Lösung zu den verdrehten Wörtern!

3. Fall Dativ törichtunklug.

Überlieferung Legende Magen der Wiederkäuer Pansen

Fahrersitz Cockpit.

Experte Fachmann FahrgastPassagier.

Keimdrüse Gonade Keiler Eber

Kehrseite Rücken.

Schautanzgruppe Ballett Scheidungsgrund Untreue

Buchstaben-Quiz schwer

Man finde die unverdrehte Lösung zu den verdrehten Wörtern!

Droge Rauschgift BundespräsidentWeizsaecker.

Keimtötendes Mittel Antiseptikum Keiler Wildschwein

Kehrseite Schattenseite.

Salzgewinnungsanlage Gradierwerk törichtbeschraenkt.

Tonware Terrakotta Übermutiger Streich Schabernack

Beugung (Grammatik) Konjugation.

Zulassung Genehmigung Zupfinstrument Balalaika

Script geschützt durch: GNU Lesser General Public License (LGPL)

nach oben


Impressum Kontakt Disclaimer
STARTSEITE

© 2009 - dato